fbpx

5 JU2-Best-of-Strategien für mehr Vertrauen

In der Serie: Vertrauenskultur mit einer eigenen Marke schaffen teile ich mit Ihnen im Folgenden meine fünf besten Strategien zum Aufbau von Markenvertrauen und Glaubwürdigkeit für Ihr Unternehmen.

1. Erkennen Sie sich selbst … und tauchen Sie in Ihre eigene Markenwelt ein.

Unfassbare 80 Prozent der Konsumenten sagen laut einer Studie des New Jersey Institute of Tech, dass „Authentizität des Inhalts” der einflussreichste Faktor sei, um Anhänger einer Marke zu werden.

2. Hebel implizieren Glaubwürdigkeit.

Einer der wichtigsten Ratschläge, die ich Ihnen geben kann – vor allem, wenn Sie gerade erst anfangen – ist das Wachsen. Sie dürfen sich Vertrauen, relevant sein und zeigen, dass Sie nicht nur Ihrem eigenen Rat folgen, sondern dass Sie die Belohnungen tatsächlichselbst ernten!

Gerald Zaltman, ein Professor der Harvard Business School veröffentlichte in seiner Arbeit „Das Unterbewusstsein des Verbrauchers“ Untersuchungen, die zeigen, dass 95 Prozent unserer Kaufentscheidungen von unserem Unterbewusstsein gesteuert werden. Das menschliche Gehirn ist drahtgebunden, um schnell verfügbare Informationen zu sammeln und Urteile zu fällen. Wenn wir also wollen, dass Menschen bei uns einkaufen, müssen wir uns ansehen, welche Informationen wir senden.

  •  Wenn Sie in Ihrer Branche führend sein möchten, aber Ihre Website so aussieht, als wäre sie noch vor dem Jahr 2000 entstanden, dann wirken Sie alles andere als fortschrittlich…
  • Wenn Sie Prämiensätze berechnen möchten, die von Ihnen sichtbare Beispielarbeit jedoch drei Jahre alt ist, zeigen Sie nicht Ihre besten Fähigkeiten.
  • •Wenn Sie individuelles Coaching versprechen, aber für Ihre Kunden nicht wirklich ansprechbar sind, zeugt das von keinem guten Servicegedanken
  • Es gibt hingegen viele positive Punkte, die für Glaubwürdigkeit sorgen:
  • die Einheit von Reden und Handeln
  • das Einhalten einmal gegebener Versprechen
  • offene und ehrliche Kommunikation
  • Geradlinigkeit und Berechenbarkeit
  • Fairness und Respekt in menschlichem Umgang
  • Das Zugeben eigener Fehler
  • Zutrauen in Mitarbeiterkompetenz
  • Anerkennung für Geleistetes
  • die konsequente Ahndung von Verstößen gegen das eigene Leitbild (Verbesserungseifer)

 

All diese Elemente summieren sich zum Bild, dass Menschen – vor allem auch unterbewusst – von Ihnen im Kopf haben. Unbewusste Annahmen und Beurteilungen, die die Menschen aufgrund Ihres äußeren Erscheinungsbildes und Ihrer Präsentation treffen… Denn Produktqualität alleine genügt heute bei Weitem nicht mehr. Das Vertrauen der Kunden zu erhalten ist das wichtigste emotionale Band zwischen Kunden und einer Marke.

Es klingt erst einmal komplex, ich weiß! Und wir sind Menschen und können nicht helfen, ein Buch anhand seines Einbandes zu beurteilen.

Hier sind die guten Nachrichten: Eines der einfachsten Dinge, die Sie zur Verbesserung Ihrer Glaubwürdigkeit tun können, ist die Verbesserung der Qualität Ihrer Präsentation nach Außen. Die Investition in die eigene Markenkultur und die Botschaften, die Sie senden (wie Website, Kopien, Logos, Fotos usw.) zahlt sich am Ende doppelt und dreifach aus.

3. Versprechen und Handlungen müssen einwandfrei zusammenpassen

Wenn Sie versprechen, einen Mehrwert zu liefern, müssen Sie das auch wirklich abliefern. Durch Ihre Taten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Nachricht eine Verbindung herstellt und Ihre Kunden genau wissen, welchen Nutzen Sie bieten. Nichts ist schädlicher für Ihre Reputation, als wenn Sie Ihre Kundenversprechen nicht einhalten. In der heutigen Welt sind Kunden untereinander oder über Bewertungsportale extrem gut vernetzt.

  • Welchen Beweis (Proof) haben Sie für das, was Sie versprechen? Welche Ergebnisse, Fallstudien, Testimonials und Reviews beweisen ohne Zweifel, dass Sie tatsächlich liefern werden? – Im besten Fall durch die Kundenerfahrung…
  • Also: Seien Sie klar! Seien Sie im Voraus darüber informiert, was Sie wissen können. Geben Sie nicht dem Druck nach, zu viel zu versprechen, um Verkäufe zu landen. Legen Sie starke Prozesse und Protokolle fest, damit Sie Ihre Kunden jedes Mal mit großartigen Ergebnissen beeindrucken können!

 

4. Bauen Sie auf die Glaubwürdigkeit anderer

Referenzen
Eine großartige Möglichkeit, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen, ist die Nutzung sozialer Beweise (Social Proof) von Personen, die Sie kennen und respektieren. Wenn Sie Kunden haben, die bereits spektakuläre Ergebnisse von Ihnen gesehen haben, machen Sie ihr Feedback und ihre Erfolge bekannt. Lassen Sie Interessenten und Kunden von ihnen hören! Machen Sie es zu einem Teil Ihres Prozesses, um Feedback anzufordern und die leistungsstärksten Rezensionen anzuwerben.

Training mit einem Influencer
Oder wenn Sie in Ihrer Branche bei einem Meister-Guru ausgebildet wurden, lassen Sie es wissen. Sie können im Wesentlichen etwas von seiner Glaubwürdigkeit ausleihen, um Ihre eigene zu bauen. Ein Training unter einer bekannten Person ist ein Privileg, und Sie haben die damit verbundene Anerkennung verdient.

Public Relations und Mediennutzung
Wenn Sie schon einmal bei Forbes, dem Entrepreneur-Magazin oder einem anderen großen Medienunternehmen gesehen wurden, zeigen Sie es den Leuten! Selbst, wenn ein positiver Artikel über Sie in der Regionalzeitung erschienen ist… In der Tat sollte jeder Medienauftritt veröffentlicht werden. In manchen Kreisen sind die kleineren Nischenmöglichkeiten/Publikationen manchmal sogar noch wichtiger.

5. Immer auftauchen

Konsistenz ist entscheidend, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit in allen Bereichen Ihres Lebens zu schaffen. Das gilt in ganz besonderem Maße auch für Ihr Geschäft. Wieviel Präsenz zeigen Sie? Geben Sie so vielen Menschen wie möglich die Chance, zu sehen, dass Sie ihre Probleme lösen können?

Entwickeln Sie fortlaufend neue Inhalte, neue Ideen und gewinnen Sie mehr Aufmerksamkeit, damit Sie den Leuten zeigen können, dass Sie langfristig im Geschäft sind. Sie möchten, dass sie wissen, dass Sie hier bleiben. Gerade Langlebigkeit und Tradition sind tolle Indikatoren, um Glaubwürdigkeit zu signalisieren. Das heißt nicht, dass ein neuer Marktteilnehmer niemals als vertrauenswürdig und glaubwürdig betrachtet wird. Aber die Belohnung für langfristiges Engagement, das immer auftaucht und Wert schafft, ist, dass natürlich mehr Menschen Ihnen vertrauen! Unabhängig davon, wie und wann Sie es verdienen, ist Glaubwürdigkeit im Geschäft eine enorm starke Kraft. Menschen investieren sicher, wenn sie sich mit Ihrer Marke verbunden fühlen. Vertrauen ist dabei die ultimative Form der Verbindung. Also, wie geht es Ihnen mit diesen fünf Teilen des Glaubwürdigkeitspuzzles? Wenn es Ihnen gut geht, genießen Sie es! Denn vielleicht haben Sie das Gefühl, dass Sie alle diese Teile bereits umsetzen! Sie sehen gut aus… Ihre Versprechen entsprechen Ihren Ergebnissen und Handlungen… Sie haben Glaubwürdigkeit von Drittanbietern… Und Sie zeigen sich ständig… …Aber Sie haben immer noch Schwierigkeiten, die Verbindung herzustellen und aufrechtzuerhalten, dann hilft Ihnen das Markenbewusstsein weiter.

 

Die Gruppe „Emotional Branding“ ist eine Plattform, wo ich meine eigene Markenreise teile, Inspirationen für Ihre Brand gebe und Fragen beantworte! Treten Sie der FB-Gruppe bei >>cRegelmäßigen Input finden Sie auf meinem Blog hier Lesen Sie die neuesten Artikel zum starten, wachsen und skalieren Ihrer Marke. Markenews lesen >> Werden  Sie bemerkenswert einzigartig und folgen Sie uns ganz einfach auf Instagram: #ju2_markenkultur oder facebook.

 

Ihre MRS Markenstrategin
Judith Wittmann